Flugzeugreisen mit dem Hund

Flugzeugreisen mit dem Hund – Laderaum oder doch First Class?

Grade in der Sommerzeit, verreisen viele Menschen mit ihrem tierischen Begleiter, mit der Hundetransport Flugzeug Kombination. Was man aber beachten muss, wissen viele leider nicht. Häufig denken die Tierbesitzer, dass Sie eine Hundetransportbox Flugzeug bereit machen und dann ohne weiteres fliegen dürfen. Doch die Hundetransport Flugzeug Regeln sind andere.Viele Fluggesellschaften haben feste Bestimmungen über den Transport Ihres Hundes.

Kleinere Hunde dürfen je nach Anbieter zu ihren Herrchen und müssen nicht in den Laderaum. Doch gerade da ist es wichtig, auf die richtige Transportbox fürs Flugzeug zu achten. Eines der wichtigsten Merkmale ist, dass die Hundetransportbox fürs Flugzeug eine gewisse Größe nicht überschreiten darf und eine ausreichende Sauerstoffzufuhr gewährleistet ist. Oft darf sie 55 cm lang sein, 40 cm breit und darf eine Höhe von 23 cm besitzen. Außerdem darf während des Fluges, die Hundetransportbox fürs Flugzeug nicht geöffnet werden. Dies bedeutet, dass das Tier den vorgegebenen Transportraum den ganzen Flug lang nicht heraus gelassen werden darf.

Hunde die zu groß oder zu schwer sind müssen in den Laderaum des Flugzeuges. Hier greift dann der Hundetransport Flugzeug Service. Je nach Anbieter, gibt es hier eine Vorschrift die variabel ist. Wird diese nicht eingehalten, darf das Tier nicht mitreisen.

Natürlich gilt diese Regelung nicht nur für Hunde. Katzen, Pferde und alle anderen Tiere müssen dieses Check auch durchlaufen. Diese müssen in Boxen oder Käfigen geladen werden.

Wer legt diese Regeln fest?

Die Größe und das Material der Transportbox wird von der Internationalen Air Transport Association(IATA) festgelegt. Sie besagt, dass das Tier ausreichend Platz besitzen muss, um sich drehen, sich zu legen und aufrecht stehen zu können. Die Hundetransportbox fürs Flugzeug muss sowohl auslauf- und ausbruchsicher, sowie bissfest sein. Wasser- und Futterbehälter müssen auch mit ausgestattet sein, welche von außen befüllt werden können, damit Ihr Hund bestens versorgt werden kann.

Auf was sollte man noch achten?

Die Hundetransport Flugzeug Vorschrift, gibt ganz klar die Regeln vor, die auch eingehalten werden müsse. Wenn dies nicht der Fall ist, so gibt es kein wenn und aber. Sie müssen bedenken, dass es um Ihre Sicherheit und die der Mitreisenden geht.

Das Getränk, das Sie für Ihren Hund haben, kann erst im sicher abgesperrten Bereich gekauft werden, sprich nach den ganzen Kontrollen. Ausnahmen gibt es hier natürlich auch. Flüssigkeiten dürfen Sie bis zu 100ml mit in den Sicherheitsbereich nehmen, solange Sie einer abschließbaren Plastikfolie sind.Wichtig ist dies für kranke Hunde. Mischen Sie nicht vorher irgendwelche Mixturen in Behältern die über 100ml betragen. Diese müssen Sie dann leider wegschmeißen müssen.

Wo kauft man eine Hundetransportbox fürs Flugzeug?

Das kommt ganz auf Ihren Geschmack an. Ich empfehle hier das Geschäft. Fragen Sie eine kompetente Person, die Ihnen eine Hundetransportbox fürs Flugzeug mit der IATA-Zulassung gibt. Beim Kauf im Internet gilt dies natürlich auch. Hier haben Sie eine riesen Auswahl an Produkten. Oftmals stimmt alles von der Größe, doch entscheidend bei dem Kaufriterium sollte das IATA- Siegel.

Zum Abschluss nochmal der Tipp:

Schreiben Sie vor dem Flug der Fluggesellschaft ein E-Mail oder kontaktieren Sie sie telefonisch. Suchen Sie im Internet nach einer Nummer die kostenlos ist, da solche Themen länger dauern können.

Sich nur auf die Fakten zu verlassen, wäre mir persönlich zu riskant. Jede Fluggesellschaft kann selbst entscheiden wie sie mit dem Hundetransport Flugzeug Service umgeht.

Air Berlin und Lufthansa waren meiner Erfahrung nach relativ cool, was die Hundetransportbox fürs Flugzeug angeht.

Flugzeugreisen mit dem Hund
Rate this post
traumhaus-und-garten.de