Pflege & Sauberkeit

Hundepflege

Die Buchstaben A bis H des Alphabets.

Bald mehr zu den Produkten mit diesen Anfangsbuchstaben.

Die Buchstaben I bis P des Alphabets in weißer Schrift auf grünem Hintergrund.

Bald mehr zu den Produkten mit diesen Anfangsbuchstaben.

Q-Z grün

Bald mehr zu den Produkten mit diesen Anfangsbuchstaben.

Ein Hund sitzend auf der Straße. Er schaut in Richtung Kamera.

Sollten wir einen wichtigen Punkt vergessen haben, so kontaktiert uns doch bitte.

Wir versuchen schnellstmöglich die Produkte zu testen und einen Vergleich zur Verfügung zu stellen. 

Vielen Dank, euer T&G Team.

Was benötigt wird an Pflegeprodukten ist von der Hunderasse abhängig. Je nach Haar Typ und Größe muss entschieden werden welche Utensilien genutzt werden. Die Tipps und Tricks finden sich oftmals in langen Beiträgen, doch wir empfehlen hierbei wirklich lehrreiche Videos zu schauen. Diese haben einen direkten Bezug und Techniken können durch zuschauen übernommen werden.

Bereiche die ständig gepflegt werden sollten sind die Krallen, die Pfoten, das Fell, die Ohren, die Zähne und Augen.

Je nach Bereich muss sich mehr oder weniger intensiv mit den Bereichen auseinander gesetzt werden. Spontane Aktionen an den sensiblen Bereichen des Hundes können schwere Folgen haben.

Beraten lassen vom Tierarzt

Je nachdem welche Hunderasse man besitzt, ist ein Austausch mit Experten sehr wichtig. Gerade Punkte die berücksichtigt werden müssen, sollten direkt in Erfahrung gebracht werden. Denn gewissen Rassen weisen bestimmte Merkmale auf, die immer wieder vorkommen.

Durch die Pflege an den richtigen Stellen, kann Problemen vorgebäugt werden.

Vorsicht ist geboten

Wer sich mit den sensiblen Stellen der Hunde auseinander setzt, sollte behutsam mit ihnen umgehen. Grobes Handeln ist dort keineswegs angebracht. Der Vierbeiner wird es durch knurren oder wegziehen deutlich machen, ob die Pflege an der Stelle angenehm ist oder nicht.

Möchte man seinen Liebling richtig pflegen, so ist Zeit von Nöten. Als Tipp, bereitet vorher alles vor und sucht die Sachen die ihr benötigt nicht während des Prozesses zusammen. Den der Hund wird nicht immer auf der gleichen Stelle bleiben.

Die Alternative

Immer beliebter werden die Hundesalons. Wer keine Lust hat die Pflege selbst in die Hand zu nehmen, der sollte einen solchen Ort aufsuchen. Saloons solcher Art befinden sich bisher eher in den großen Städten.

Eine solche professionelle Pflege kann mehrere Stunden dauern, wobei auch ein Verwöhnungsprogramm mitinbegriffen ist. So wird Zeit gespart und andere Dinge können erledigt werden.

Sich einen solchen Luxus zu gönnen hat natürlich auch seinen Preis.

traumhaus-und-garten.de