Restaurantbesuch mit dem Hund – Was gibt es zu beachten?

Mit dem Hund im Restaurant – Was gibt es zu beachten?

Viele Menschen, machen ja fast alles mit Ihrem tierischen Freund. Da dies ein Erlebnis werden soll, gebe ich für beide Seiten einiges Tipps. Diese müssen Sie nicht anwenden. Aus Erfahrungen und Recherche sind folgende Punkte ganz kurz erklärt worden. Bei einem nicht übereinstimmen, dürfen Sie mich gerne kontaktieren.

Darf ein Hund ins Restaurant?

Ja, sie dürfen, fast alle Restaurants unterstützen dies. Nur ob der Besitzer des Lokales dies zulässt, sollte man vorher abklären und sich am besten erkundigen. Dazu reicht ein einfacher Anruf oder eine Mail.

Welches Benehmen sollte der Hund haben?

Der Besuch im Restaurant sollte mit einem Hund erfolgen, der bereits einfache Kommandos wie Sitz, Platz oder Bleib beherrscht. Da sie beide einen angemessenen Aufenthalt haben möchten. Sind weitere Personen mit dabei, so sind diese Fähigkeiten unabdingbar.

Der richtige Zeitpunkt?
Viele Menschen sind abends unterwegs, da sollte man den Aufenthalt vermeiden, wenn sie mit Ihrem Hund dies Üben möchten, wären kleine ruhige Lokale gut. Durch einen hohen Geräuschpegel oder viel getrampelt, kann Ihr Hund nervös werden.

Wahl des richtigen Platzes?
Hunde möchten am liebsten die Umgebung im Auge haben, sollten aber nicht auf dem Gang oder in der Nähe von Tischen sein wo viel Unruhe herrscht. Da wird es schwer für Ihn zur Ruhe zu kommen. Außerdem ist die Gefahr groß, dass jemand auf Ihren Vierbeiner tritt.

Machen Sie Ihren Hund müde
Viele Hunde sind sehr aktiv und schwer ruhig zu bekommen, aber bevor sie ein Lokal aufsuchen sollten sie Ihr Hund auspowern und ihn somit im Lokal einen Ruheort zu gewährleisten wo er sogar vielleicht schlafen tut. Auch eine Hundetasche eignet sich zum Ausruhen perfekt, damit ihr Hund nicht auf den kalten Boden liegen muss.

Belohnungen gegen Langweile?
Viele Hunde sind sehr schnell gelangweilt und möchten eine Aktivität ausüben. Kleine, geruchsfreie Knabbereien können ihren Hund diese Langeweile schnell vertreiben. Auch das rausgehen für einen kurze Zeit wird dankend von Ihrem Hund aufgenommen.

Überfordern Sie Ihren Hund nicht
Viele Hundehalter überfordern ihren tierischen Freund sehr schnell und verlangen viel zu viel auf einmal, kein Hund wird ohne Übungen Stundenlang ruhig unter dem Tisch liegen bleiben. Mit ausreichend Übung und Zeit wird dies zum Erfolg.

Niemand möchte im Auto warten oder alleine sein!
Grade Ältere Hunde oder Hunde mit Verletzungen möchten nicht alleine sein, da auch dies kein Hindernis sein sollte, gibt es viele Accessoires für den Hund.

Wenn ihr Vierbeiner Probleme mit dem Ein- und Aussteigen aus dem Auto besitzt, würde sich eine Hunderampe empfehlen. Grade Verletzungen, die das Springen beeinträchtigen werden damit nicht beansprucht.

Auch eine Hundetrolley oder Hundebuggy sind für ältere Hunde bestens geeignet, grade wenn es um längere Wege geht.

Wir lieben ja alle unsere tierischen Freunde und möchten sie immer um uns haben.

Wir wünschen viel Spaß und Erfolg im Restaurant

Restaurantbesuch mit dem Hund – Was gibt es zu beachten?
Rate this post
traumhaus-und-garten.de